Wochenkarte

Burger Tag, immer Mo. ab 19 Uhr

MUSIK • EVENTS • SLAM POETRY
GUTE LAUNE • ÜPPIGES ESSEN
VIEL BIER • NETTE ATMOSPHÄRE
TOLLE BEDIENUNGEN • KULT
www.cafe-atlantik.de

Infos und Veranstaltungen

Ihr könnt jetzt eure Eintrittskarten Online auswählen.
Tickets gibt's hier. Einfach auswählen, bezahlen und ausdrucken.
Die aktuelle Wochenkarte findet ihr hier. WOCHENKARTE
  • 19. Apr 2015 - 20:00
    Insanity Alert - findet statt (We are Wolves wird verschoben))
    Freiburg - Cafe Atlantik

    We are Wolves,wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

    Insanity Alert + Guests – Trash Metal
    VVK.: 10,-€ AK.: 13,-€

    Bockt auf Teufel komm ‘raus!

    INSANITY ALERT, eine der wohl besten Crossover-/Thrash-Metal-Bands aus Mitteleuropa, knallt endlich mit dem ersten Full-Length-Album durch die Decke, um alles in Schutt und Asche zu legen. Ihr werdet sehr schnell merken, wie begeistert ich von dieser Platte und den Jungs aus Innsbruck bin. In bester MUNICIPAL WASTE-, GAMA BOMB-, TOXIC HOLOCAUST- und NUCLEAR ASSAULT-Tradition konnte mich die Band bereits mit der “ersten Diagnose” (2012) und auch der “zweiten Meinung” (2013) jeweils in Form einer unheimlich unterhaltsamen Kurz-Köstlichkeit in ihren Bann ziehen. Nun gibt es also endlich die Vollbedienung: “Insanity Alert” schwingt mit 15 Granaten in der Pipeline die Crossover-/Thrash-Keule, die vom beginnenden ‘Glorious Thrash’ bis zum Abschluss ‘Run To The Pit’ einfach nur Laune macht.

    insaity-alert

  • 30. Apr 2015 - 17:00
    Slam Poetry - mit "Sebastian 23"
    Freiburg - Cafe Atlantik

    Einlass 17 Uhr
    Beginn 19 Uhr
    Vorverkauf 4,00 € (nur im Atlantik)
    Abendkasse 6,00 €

    Mit dabei u.a.
    Moderation: Sebastian 23
    u. a.
    Marvin Suckut (Konstanz)
    Meral Ziegler (Hamburg)

    Die weiteren Slam Termine:
    21.5., 25.6., 16.7.

  • 6. Mai 2015 - 20:00
    Dwarves + Svetlanas
    Freiburg - Schmitz Katze

    THE DWARVES (USA) Support: SVETLANAS (Russland) u. THE FAGS (Basel)
    VVK: 15,00 €
    AK: 19,00 €

    Wer schonmal von den The Dwarves gehört hat verbindet sie vielleicht mit provozierenden Albumcovern, Sadomaso-Requisiten, schrillen Punk Rock-Tönen und Skandalen… das ist auch vollkommen richtig so. Die in Chicago gegründeten Dwarves stehen hinter dem was sie tun und zwar mit ihrer vollsten Leidenschaft und seit fast zwei Dekaden! Als Support mit dabei: Die Svetlanas aus Russland, nicht weniger extrem und durchgeknallt. Fans können sich auf einen ausgeflippten und kulturellen Abend freuen!

    Svetlanas:
    ** Officially proclaimed enemy of the Russian government **!
    “The most dangerous band in the world”! – Dying Scene!
    “I swear on God that their approach to music is still gross and strong like a Vodka shot” -Malcom McLaren!
    After 7 tours in the USA including SXSW 2013/2014 and Upstart Fest headlining with The Virus and Koffin Kats; After hundred of shows around the world supporting legendary punk bands like The Dickies, Poison Idea, The Adolescents, D.O.A., Discharge, T.S.O.L., Zero Boys and more, they are proud to announce a new 7″ split release that will anticipate the upcoming album produced by Blag Dahlia of the Dwarves.!

    Dwarves

  • 10. Mai 2015 - 20:00
    Agnostic Front + Guest
    Freiburg - Cafe Atlantik

    Agnostic Front + Guest – New-York Hardcore
    VVK.: 14,00 € AK..: 18,00 €

    Agnostic Front (häufig nur „AF“ genannt) ist eine US-amerikanische Hardcore-Punk-Band, die in den frühen 1980er-Jahren vom Gitarristen Vinnie Stigma gegründet wurde. Neben Stigma gehört zum beständigeren Teil der Besetzung Sänger Roger Miret. Die Band gehört zu den ältesten Hardcore-Punk-Gruppen, die heute noch aktiv sind. Sie war prägend für die Musikstile New York Hardcore, Crossover und Metalcore. Die Gruppe existierte bis 1993 und formierte sich nach der Auflösung 1998 neu.

    Im Jahr 1998 waren Miret und Stigma zu Gast bei einem Auftritt von Madball, im Verlauf dessen Cricien die beiden auf die Bühne rief, um ein Stück von Agnostic Front zu spielen. Daraus entstand die Idee einer Reunion für eine Single. Schon nach kurzer Zeit hatten die beiden mit Unterstützung von Jim Colletti (Schlagzeug) und dem ehemaligen Mitstreiter Rob Kabula am Bass jedoch ein komplettes Album geschrieben. Something’s Gotta Give erschien 1998 über Epitaph Records und wurde von Billy Milano produziert. Es ist dem verstorbenen Schlagzeuger und Warzone-Sänger Raymond „Raybeez“ Barbieri gewidmet. Das Album zeigt deutlich die Oi!-Einflüsse der Gruppe und ist am Streetpunk orientiert. 1999 schob die Gruppe das Album Riot, Riot, Upstart nach, das musikalisch ähnlich ausgerichtet ist. Mit Lars Frederiksen von Rancid ist auch ein bekannter Gastmusiker des Epitaph-Labels auf dem Album vertreten.

    Mike Gallo stieg 2001 als neuer Bassist ein und man veröffentlichte Dead Yuppies, welches allerdings keine neuen Impulse setzen konnte. Das Album wurde kurz nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 veröffentlicht. Das Cover zeigt den, einer Polizeizeichnung nachempfunden, Umriss einer Person, die durch den Aktenkoffer als Yuppie zu erkennen ist. Epitaph Records machte auf Grund des provokanten Titels und Covers kaum Promotion für das Album. Man entschloss sich daher, getrennte Wege zu gehen.[9] Im selben Jahr erschien eine Split-CD mit den niederländischen Discipline auf dem deutschen Label Knock Out Records. Das Album enthält einen Gig der beiden Bands in Belgien.

    2005 erschien Another Voice, wieder mit Matt Henderson an der Gitarre. Das Album wurde zunächst aufgenommen, ohne eine Plattenfirma im Hintergrund zu haben. Musikalisch knüpft es an One Voice an, daher auch der ähnliche Titel.[10] Das Album fiel sehr viel härter als der Vorgänger aus, was zum Teil auch daran lag, dass Miret seine Punk-Vorliebe mittlerweile mit der Gruppe Roger Miret and the Disasters auslebte. Es wurde von Jamey Jasta produziert, dem Sänger von Hatebreed. Mit Nuclear Blast hatte man eine neue Plattenfirma gefunden, auf der auch die folgenden Werke erschienen. Miret schätzt an dem deutschen Independent-Label die fast familiäre Atmosphäre.[9] 2006 wurde ein neues Livealbum unter dem Titel Live at CBGB als DualDisc veröffentlicht. Das Album war, trotz des gleichen Titels, keine Neuauflage des 1989er-Livealbums, sondern sollte die neue Besetzung vorstellen. Das bis dato letzte Album Warriors erschien 2007. Neben Miret und Stigma spielten Joseph James (Gitarre), Mike Gallo (Bass) und Steve Gallo (Schlagzeug). 2009 stieg mit Pokey Mo (ex-Leeway) ein neuer Schlagzeuger ein. Für 2009 wurde eine US-, eine Europa- und eine Südamerika-Tournee durchgeführt. 2011 erschien mit My Life My Way ein neues Studioalbum der Band.

  • 11. Mai 2015 - 20:30
    Jaromir Konecny: „King of Poetry Slam"
    Freiburg - Cafe Atlantik

    Eintritt: Vorverkauf: 5 €, erm. 4 €; Abendkasse: 7 €/ erm. 6 €

    Tschechische Kulturtage

    Deutschlands lustigster Tscheche Jaromir Konecny mit seinem neuen Bühnenprogramm:
    Geschichten, Gitarrensongs und neueste Berichte von der Geschlechterfront.
    Die Presse ist sprachlos.

    Konecny-2013

    Homepage: http://www.jaromir-konecny.de

  • 25. Mai 2015 - 20:00
    Christine Owman
    Freiburg - Cafe Atlantik

    Christine Owman – Indie/Singer-Songwriter-Folk
    VVK.:10,00 € AK.:13,00 €

    Eine faszinierende Show einer faszinierenden Künstlerin: Headbanging zu obskuren Schwarz-Weiß-Filmprojektionen aus den 20er Jahren, sie spielt auf einer Säge, einem Cello oder einer Ukulele und jagt ihre Stimme durch Effektpedale, ist dabei ganz sie selbst, auch wenn sie entrückt mit ihren Rollen vereint erscheint das ist Christine Owman.

    http://christineowman.com/

  • 26. Mai 2015 - 20:00
    Nashville Pussy + Support
    Freiburg - Cafe Atlantik

    New York Hardcore
    VVK: 17.00 €
    AK:21,00 €

  • 17. Jun 2015 - 20:00
    Madball & Stereo Dynamite
    Freiburg - Cafe Atlantik

    Punk Legends from Down Under
    VVK: 15,00 €
    AK: 18,00 €

  • 30. Jun 2015 - 20:00
    Radio Birdman + Guests
    Freiburg - Cafe Atlantik

    Punk Legend from Down Under

    VVK: ?
    AK: ?

  • 19. Jul 2015 - 20:00
    The Fleshtones
    Freiburg - Cafe Atlantik

    Garage Rock Legend Since 1976
    VVK: ?
    AK: ß